Hinweis: Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zur Kontaktaufnahme und Bearbeitung Ihres Anliegens. Mit Absenden des Kontaktformulars willigen Sie ein, dass Ihre Daten für eventuelle Rückfragen elektronisch gespeichert und verarbeitet werden. Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

oder einfach anrufen!
07150 - 978 9000

Änderungen auf Ihrer Webseite

Auf Ihrer Webseite sind drei Bereiche betroffen:

  • Aktualisierung Ihrer Datenschutzerklärung
  • Besonderheiten beim Einbinden von Google-Analytics und anderen Statistiken
  • Gesicherte Datenübertragung und Hinweis auf die Verarbeitung der Daten, wann immer Kundendaten erfasst werden

Schon seit 2016 benötigte eine Webseite einen Punkt „Datenschutz“, der getrennt vom Impressum von jeder Seite der Webseite erreichbar sein musste. Wir hatten seinerzeit bereits dazu informiert.

Eine DSGVO-konforme Datenschutzerklärung bedeutet:

  • Einfache und verständliche Sprache
  • ggf. eine vorgeschaltete, allgemein-zusammenfassende Erklärung
  • Kontaktdaten des Seitenbetreibers
  • Datenschutzbeauftragter mit Kontaktdaten, wenn vorhanden
  • Die Rechtsgrundlage der jeweiligen Datenerhebung/Verarbeitung (gesetzliche Regelung oder Einwilligung) muss konkret benannt werden

Die folgenden Punkte muss eine Datenschutzerklärung nach DSGVO mindestens enthalten:

  • Nennung aller Datenverarbeitungsvorgänge auf der Webseite
  • Wie wird mit Kunden- / Bestelldaten umgegangen
  • Welche Statistiktools, Cookies, Social Media oder datenverarbeitende Erweiterungen werden verwendet
  • Gibt es einen Newsletter, wurden Verträge zur Auftragsdatenverarbeitung mit den Dienstleistern abgeschlossen
  • Dauer der Speicherung der Daten, Löschungsfristen
  • Information über das Recht des Besuchers bezüglich Auskunft, Berichtigung, Löschung, Widerspruch seiner Daten
  • Hinweis auf das Recht auf Datenherausgabe und Übertragbarkeit

Ihr Impressum kann bleiben, wie es ist, hier sind keine Änderungen notwendig.

Die bereits auf vielen Webseiten am oberen oder unteren Bildschirmrand sichtbaren Hinweise auf die Verwendung von Cookies
und die Möglichkeit, diese auszuschließen, sind noch nicht verbindlich. Hier werden Regelungen im Rahmen der ePricacy-Verordnung (ePV) ab 2019 erwartet. Wir empfehlen dennoch, diese im Rahmen der jetzt notwendigen Änderungen gleich mit einzufügen.

Besonderheit Google-Analytics und andere Statistiken

Die gute Nachricht: die Verwendung des leistungsfähigen Statistiktools Google Analytics bleibt auch nach der DSGVO wie bisher „erlaubt“, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind:

  • DSGVO-konformen Vertrag zur Auftragsdatenhaltung mit Google abgeschlossen (geht jetzt auch elektronisch)
  • IP Anonymisierung aktiviert
  • Deutlicher Hinweis in der Datenschutzerklärung der Webseite, dass die erfassten Daten außerhalb des EU-Raumes verarbeitet werden (speziell bei Analytics)
  • Opt-out Möglichkeiten für Desktop und Mobil (d.h. der Besucher kann verhindern, dass sein Benutzerverhalten aufgezeichnet wird)

Diese Regelungen gelten auch für alle anderen Statistiktools.

SSL – gesichertes Datenübertragen vorgeschrieben oder nicht, - Verweis auf Verarbeitung der Daten

Schon seit April letzten Jahres ist die gesicherte Datenübertragung vorgeschrieben, wenn auf einer Webseite Bestellungen getätigt werden können oder ein Kontaktformular angeboten wird. Da SSL inzwischen auch für Google ein Rankingfaktor geworden ist, empfehlen wir inzwischen für jede Webseite, diese mit einer gesicherten Datenübertragung auszustatten, auch, wenn Sie kein Kontaktformular auf der Seite haben. Je nach Art der übertragenen Daten kommen unterschiedliche Zertifikate zum Einsatz. Für ganz einfache Webseiten können wir seit Anfang dieses Jahres in der Zusammenarbeit mit Mittwald-Medien als Hoster nun auch kostenlose SSL-Zertifikate anbieten. Gern beraten wir Sie zu den verfügbaren Zertifikaten.

Werden Daten des Webseitenbesuchers erfasst – z.B. in Kontaktformularen oder Shops, muss auf die Verarbeitung dieser Daten hingewiesen werden.

________________________________________________________________________________________

Alles WICHTIGE, was Sie zum Thema DSGVO wissen müssen

  1. Europäische Datenschutzverordnung praktische Tipps für Webseiten – nicht nur im Bereich der Medizin
  2. Änderungen auf Ihrer Webseite
  3. Änderungen, wenn Sie Newsletter an Ihre Patienten oder Kunden verschicken
  4. Auswirkungen auf die Organisation des Datenschutzes in Ihrem Unternehmen/Ihrer Praxis oder Klinik
  5. Besonderheiten in der Medizin  - Datenschutz-Folgenabschätzung
  6. Quellen

Wichtiger Hinweis:

Dieses Dokument wurde nach besten Wissen und Gewissen erstellt. AltaMediNet darf keine Rechtsberatung durchführen und übernimmt keine Gewähr für die hier getroffenen Aussagen. Wir empfehlen, Details zu Ihrer Webseite mit Ihrem Rechtsanwalt abzuklären.


>>> Zurück zur Übersicht

Medizinisches Marketing
Druckmedien
Internet
Suchmaschinenmarketing

Zertifikate

Sistrix Zertifikat

Mitgliedschaften

German UPA
Cyber Forum
Praxen
Hersteller
Kliniken

Die von Ihnen angegebenen Daten werden nicht an Dritte weiter gegeben. Die Angaben sind freiwillig. Zu statistischen Zwecken führen wir Link-Tracking durch. Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung.

Tel 07150 978 9000